Sidroga® Blasentee akut

 5,90

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 20,00 Stück ( 0,30 / 1 Stück)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Zur Erhöhung der Harnmenge und bei Infektionen der harnableitenden Organe

Kategorie: Artikelnr.: 4039430 Marke:

Beschreibung

Wirkstoffe
700 mg Bärentraubenblätter
400 mg Birkenblätter
300 mg Goldrutenkraut
300 mg Orthosiphonblätter
Hilfsstoffe
Bitterer Fenchel
Brennnesselblätter
Pfefferminzblätter
Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise.

Sidroga® Blasentee akut
Sidroga Blasentee akut ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Erhöhung der Harnmenge und zur Behandlung der Beschwerden bei leichten, auch wiederkehrenden Infektionen der harnableitenden Organe wie z.B. Brennen beim Harnlassen und/oder häufiges Harnlassen, nachdem schwerwiegende Ursachen durch einen Arzt ausgeschlossen wurden.

Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels im genannten Anwendungsgebiet beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung. Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Zutaten:
Die Wirkstoffe sind: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter. 1 Filterbeutel enthält: 0,7 g Bärentraubenblätter (Uvae ursi folium), 0,4 g Birkenblätter (Betulae folium), 0,3 g Goldrutenkraut (Solidaginis herba) und 0,3 g Orthosiphonblätter (Orthosiphonis folium), Bitterer Fenchel (Foeniculi amari fructus), Brennnesselblätter (Urticae folium) und Pfefferminzblätter (Menthae piperitae folium)

Verzehrempfehlung:
2 Filterbeutel werden mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen, etwa 10 bis 15 Minuten ziehen gelassen und die Filterbeutel entnommen.

Hinweis:
Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden.

Aufbewahrung:
Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Nettofüllmenge:
20 Filterbeutel

Herstellerdaten:
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Arzbacher Straße 78
56130 Bad Ems