Aktuelles

Mundgeruch muss man nicht einfach so hinnehmen. Regelmäßiges und gründliches Zähneputzen mindestens zweimal täglich ist der wichtigste Schritt für guten Atem. Benutzen Sie Zahnseide, Zungenschaber und Mundspülungen. Größere Zwischenräume putzt man am besten mit Interdentalbürsten, die es in verschiedenen Größen gibt. All das bekämpft geruchsbildende Bakterien.

Es kann zusätzlich hilfreich sein, Alkohol und Zigaretten zu meiden. Beides trocknet die Mundschleimhaut aus. Wichtig ist es auch, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Denn Menschen, die täglich weniger als 0,5 Liter trinken, haben einen deutlich stärkeren Zungenbelag als solche, die täglich bis zu zwei Liter zu sich nehmen.

Da Zahnprobleme ein häufiger Verursacher von Mundgeruch sind, sollte eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt zum Pflichtprogramm zählen. So können Karies, Zahnfleischentzündungen und andere Erkrankungen rasch entdeckt und schlimmere Folgen wie Parodontitis verhindert werden.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.